Paracord Lanyard - Umhängekordel Standard - Gewehrriemen

Wer mehrere Locker bei der Krähenjagd in Betrieb hat, ist schnell das wirre Durcheinander um den Hals Leid.  Mit geringem Geschick, etwas Geduld und ein paar Metern Paracord - Leinen lassen sich Lanyards - Modell Standard - für mehrere Locker leicht selberknüpfen. Für die Umhängekordel verwenden wir die "Cobra - Stich" - Knüpfung. Dafür benötig man als Kerne zwei Paracordseile, deren Enden beide etwa bis zum Schritt hängen und ein weiteres Stück das ca. 12 Meter lang ist. Irrungen und Wirrungen nerven tierisch!

 

Themen auf dieser Seite:

1. Was bedeutet Paracord?

2. Was kann die Falschirmleine?

3. Skull, Bead, Ringe und Karabiner

4. EDC - Was wir für die Jagd brauchen!

5. Handmade - Paracord Lanyard 

6. Verschiedene Technologien und Zubehör

7. So gehen Sie beim Anfertigen vor!

8. Anleitung zur Herstellung


Was bedeutet Paracord?

Paracord ist eigentlich die abgekürzte Bezeichnung für Parachute Cord. Er besteht aus einem Nylonseil, das sich auf vielerlei Arten einsetzen lässt wie für ein Hundehalsband. Ursprünglich handelte es sich dabei um eine Fallschirmleine. Das Material wird geknotet und dann als Schlüsselanhänger verwendet oder für die Griffe von Taschenmessern und herkömmlichen Messern eingesetzt. Auch als Ziehhilfen, Anhänger, Griff für Taschenmesser oder als Hundehalsband sind sie ideal geeignet. Der Lanyard ist beim Jagen, Fischen und Camping ebenfalls eine große Hilfe.


Was kann die Falschirmleine?

Paracord wurde ursprünglich für die Fallschirmspringer des amerikanischen Militärs entwickelt. Es dient heute aber als ein unverzichtbares Hilfsmittel für viele Jäger, Angler und Outdoor-Fans. Durch die Stärke und Widerstandsfähigkeit weisen die Leinen eine grosse Beliebtheit auf, weshalb man sie in verschiedenen Grössen, Dicken, Längen und Farben kaufen kann. Die meiste Verwendung findet die Stärke 550lb.

Paracord Lanyard Knoten für Krähenlocker
  • 550, 300, 275 
  • Micro Cord
  • Firecord


Skull, Bead, Perle, Ringe und Karabiner

Es gibt kaum Grenzen und der Horizont der Möglichkeiten ist gross. Ebenso gibt es unzähliges Zubehör wie Skulls, Beads, Ringe und Karabiner zur Verschönerung der geknüpften Paracord Bracelets, Schlüsselanhänger etc... Schön und praktisch für die Jagd.

Paracord Lanyard Schlüssel
  • Ziehhilfe für Schlüsselanhänger
  • Lanyard für Jagdlocker und Krähenlocker
  • Schlüsselbund für Kanzelschlüssel 
  • Griffe für Messer und Taschenmesser
  • Ziehhilfe für Schlüssel
  • Gewehrriemen
  • Hundehalsband
  • Schlüsselanhänger für Schlüsselbund
  • Kordel für den Locker


EDC - Was wir für die Jagd brauchen!

Everyday carry (EDC) bezeichnet permanent mitgeführte Gegenstände, die bei der Bewältigung von Alltäglichem bis hin zu gefährlichen Situationen hilfreich sind. Bei der  Krähenjagd gibt es viele Einsatzmöglichkeiten von selbstgemachten Gegenständen. Jede Waffe - Gewehr oder Flinte - haben einen Gewehrriemen. Wenn wir die Flinte vom Auto zum Tarnschirm tragen, ist ein Riemen äusserst hilfreich. Je nach Jäger und dessen Wünsche, sollte der Gewehrriemen mittels Gurtband als taktische Hilfe funktionieren. Wir sollten das Gurtband also möglichst schnell von unserer Waffe entfernen können. 

Paracord Lanyard Schlüssel
  • Riemen für Gewehr
  • Niederwildgalgen
  • Lanyard für den Krähenlocker
  • Kordel für ein Messer


Handmade - Paracord Lanyard Anleitung für den Krähenlocker

Paracord ist für viele Einsatzmöglichkeiten hilfreich. Knüpfe, knote oder flechte Dir Dein eigenes Paracord Lanyard. So hast Du immer ein Paracord für Notfälle dabei. Wir zeigen Dir den Cobra Weave-Knoten, mit dem Du Dir ein kompaktes und cooles Lanyard flechten kannst. Es ist super easy!


Verschiedene Technologien und Zubehör um den Lanyard Paracord Knoten herzustellen

Der Markt für Zubehör ist Gross. Bead, Skull, Karabiner, Anhänger, Ringe, Schnalle und vieles Mehr. Die Geschmäcker sind verschieden und das Einsatzgebiet und Verwendung des eingeflochtenen Zubehör sind unterschiedlich. Daneben gibt es ebenso unterschiedliche Techniken, um den Paracord Knoten herstellen zu können. Dabei handelt es sich um einfaches Flechten, Cobra-Technik, Coyote-Technik, Schlangenknoten, Fischgrätenknoten, Wechselschlag, Weberknoten, Helixknoten und Cyclone Wrap. Versuchen Sie es einfach selbst und fertigen Sie den Lanyard für unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten an.


So gehen Sie beim Anfertigen vor!

Sie wissen nun, dass Sie die Technik des Knotens und Flechtens für viele Einsätze verwenden können. Doch warum kaufen, wenn Sie ihn leicht selber herstellen können? Punkt für Punkt gehen wir durch und zeigen, wie man die Leinen zu praktischen Hilfsmittel flechtet. Zunächst benötigen Sie eine zwölf Meter lange Leine, bei der Sie die Mitte festlegen müssen. Fertigen Sie einen Knoten, den sie um die beiden Zentren führen. Anschließend führen Sie den Knoten weiter zur erforderlichen Länge. Damit das Ergebnis am Ende optisch ansprechend ist, brauchen Sie genügend Zeit. Dann verknoten Sie die zwei Hauptschnüre miteinander. Jetzt sollten Sie vier Enden sehen, die ebenfalls verknotet werden.

 

Sie müssen noch die Enden abschneiden, die dann mit Hitze verschmolzen werden. Nutzen Sie hierfür ein Feuerzeug. Nehmen Sie nun dünnere Kordeln zur Hand und fädeln Sie diese in den Knoten ein. Nun muss alles mit einem Galgenknoten gesichert werden. Abschließend können Sie die Krähenlocker daran befestigen. Jetzt haben Sie es fast geschafft. Es müssen nur noch die Halterungen daran fixiert werden, um den Lanyard Paracord Knoten endlich fertigzustellen.

 


Anleitung zur Herstellung - Der Schlüssel zur Umhängekordel

Material - Leinen für den Paracord Lanyard

Material für die Paracord Lanyards

Schritt 1 - Was wir benötigen Im Onlinehandel gibt es eine grosse Auswahl an Seilen und Leinen. Wir haben uns für die Stärke 550 in verschiedenen Farben entschieden.


Material für den Paracord Lanyard

Vorbereitung ist alles!

Schritt 2 - los gehts...

- Paracord 550, 2 x 6,50 Meter. WICHTIG! 2 Farben!

- Kordel 4mm, hier zwei Farben. 4x80 cm

- Kordel 4mm, 2x, Länge je nach Grösse

- Kordel 4mm für den geheimen Paranojalocker,80cm.

- Der Lanyard dient für 6 bis 7 Locker.



Richtig Abmessen für die Leinenlänge

Abmessen der Leinenlängen

Schritt 3 - Abmessen Abmessen für die richtige Länge. Nach dem Knoten, ca25 cm lassen. Beim ersten Versuch lieber länger machen. Abschneiden geht immer.


Der erste Knoten

Wir beginnen...

Schritt 4 - Der erste Knoten So fängt man an. Wichtig, die beiden Enden, die nach oben zeigen, ca 50cm lang lassen!


Kordel ausrichten für den Jagdlocker - Snake Knoten

Ausrichten der Kordel

Schritt 5 - Oben oder Unten Entscheiden, welche Seite oben = sichtbar sein soll und dann weiterknoten. Eine Farbe unten durch, eine oben drüber. Der Knoten nennt sich Snake Knoten.


Snake Knoten Paracord Lanyard - Weitere Knoten stehen an

Weitere Knoten

Schritt 6 - Knüpfen sie weiter... Entscheiden Sie sich für eine Farbkombination entschieden. Fünf Knoten und dann das erste 80cm Stück Kordel mittig einflechten.


12- 15 weitere Knoten

Die Kordel nimmt Form an

Schritt 7 - Knüpfen sie weiter... 12-15 weitere Knoten, dann die zweite Kordel


Weitere Knoten für die Kordel

Die halbe Kordel ist fertig

Schritt 8 - weiter geht's... Genau nach der Hälfte eine Kordel für den optionalen Paranoia Jagdlocker einbinden. Und weiterknüpfen, bis man genau gegenüber der zweiten Kordel angekommen ist.


Hilfsmittel für Paracod - Knoten knüpfen

Hilfsmaterial einsetzen

Schritt 9 - Hilfsmaterial Benutzen Sie als Hilfsmittel ein festes Kissen als Unterlage, damit geht das Knoten schneller.


Schwierigkeitsgrad beim Paracordknüpfen

Der Schwierigkeitsgrad wird erhöht

Schritt 10 - es wird schwieriger... Bis hier her war es einfach. Jetzt gilt es, die vier Enden für den Paracord so zu verknüpfen, dass es gut aussieht.... Dummerweise waren die Kernkordeln zu kurz bemessen (AAAAARGH, VORFÜHREFFEKT) Also werde ich nachher noch eine Kordel reinpfriemeln.


Die Technik beim Paracordknüpfen - Box Knoten

Der Box Knoten

Schritt 11 - Box Knoten So sieht das aus, wenn der Box Knoten beginnt. Vier Enden des Paracord zeigen in vier Richtungen. Das Braune in der Mitte ist eine Kordel aus der Seele des Lanyards. D.h. zwei Kordeln habe ich abgeschnitten und bündig verschmort.


Der Box Knoten

Der zugezogene Boxknoten

Schritt 12 - Zugezogen! So sieht der Box Knoten zugezogen aus.


Knüpftechnik beim Lanyard

Es wird geheiratet!

Schritt 13 - Zusammenfügen An dieser Stelle sind die beiden Seiten des Lanyards fest (UND STYLISH) miteinander verbunden. Das dunkelbraune ist die Kordel für einen Locker. Nächste Schritte: Paracord abknipsen, verschweissen und Knoten (Galgenknoten oder Stopperknoten) an die Kordeln binden.


Die abgeknipsten und verschweissten Enden und der erste Knoten für die Krähenlocker stehen an.

Der erste Knoten für den Locker

Schritt 14 - Der Krähenlocker... Die abgeknipsten und verschweissten Enden und der erste Knoten für die Krähenlocker stehen an.


der Stopperknoten an der Kordel

Der Stopperknoten

Schritt 15 - Weiterer Knoten Der Stopperknoten an der Kordel


 Halten Sie durch. Die Umhängekordel nimmt Form an!

Bald sind wir fertig...

Schritt 16 - fast fertig... Halten Sie durch. Die Umhängekordel nimmt Form an!


Der Galgenknoten für den Paracord

Der Galgenknoten

Schritt 17 - Ein weiterer Knoten Ein schöner langer Galgenknoten um beide Kordeln für die Krähenlocker. Er dient nicht nur für die Optik.


Die Jagdlocker hängen geordnet an der Kordel

So muss das sein!

Schritt 18 - Sie hängen... So müssen die Jagdlocker hängen!


Schlaufe für zusätzliche Jagdlocker

Zusätzliche Schlaufen

Schritt 19 - Zusätzliche Wünsche Der geheimlocker Lanyard. Dieser kann baumelfrei, eng an das Band im Nacken herangeschoben werden.


Der Lanyard für jeden Locker auf der Jagd

Der fertige Lanyard

Schritt 20 - FERTIG Der Lanyard für die Jagdlocker ist fertig. Diesen können Sie nun auf der Fuchjagd, beim Reh - Blatten oder der Krähenjagd nutzen.


Fragen zur Anleitung?

Kommentare: 0