Lockjagd - Wie kann man Krähen effektiv bejagen?

Die Lockjagd ist eine spannende Art unserer Jagd. Durch Lockrufe überlistet der Jäger das Wild und lockt es vor die Büchse oder Flinte. Damit können wir den Fuchs, die Krähen, Tauben, Ringeltauben, Raubzeug, Enten und vieles andere Wild anlocken. Die Krähenjagd kann durch viele Jagdarten betrieben werden. Wir konzentrieren uns auf unserer Homepage auf die drei effektivsten, sinnvollsten und fachlich anspruchsvollsten Methoden. 

Grundsätzlich kann man fast alle Tier durch Rufen und Reizen anlocken. Für die Jäger stehen hier jedoch die jagdbaren Wildarten wie Tauben, Krähen, Reh, Fuchs, Marder, Enten und Gänse im Mittelpunkt. 


Spare Geld und kaufe die richtige Ausrüstung!

Im Internet gibt es viele Tipps, Tricks und Hinweise zur Krähenjagd. Hierbei muss man aber beachten, dass viele Seiten einen kommerziellen Ursprung haben. Es wird dem Jäger eine Ausrüstung für die Jagd verkauft, die er gar nicht braucht. Nach dem Kauf und den ersten Versuchen bei der Bejagung der Rabenkrähen, sind die Jäger enttäuscht. Wir helfen Ihnen und zeigen auf, welche Ausrüstung, Taktik und Technik wirklich mehr Erfolg bringt bei der Jagd auf Krähen. Seien Sie offen für Neues! Sie werden es nicht bereuen und haben mit Sicherheit eine erfolgreiche Krähenjagd.  

  • Es braucht keine Bewegung im Lockbild!
  • Es braucht keinen Krähenmagneten - Krähenkarussell

=> Die Basis eines guten Anfluges ist die perfekte Tarnung beim Jäger und Tarnschirm!


Freundliche Lockbild bei der Krähenjagd

Die Lockjagd auf Krähen kann durch verschiedenen Techniken und Methoden geschehen. Beim freundlichen Lockbild steht das Vertrauen und Futterneid im Vordergrund. Wir geben Tipps für die Tarnung, und den Tarnschirm, Einsatz der Flinte oder einer anderen Waffe. Erfolgreich die schwarzen Gesellen mit Lockkrähen und deinem Locker anlocken und erlegen können - das ist das Ziel vom Jäger. 


Feindliche Lockbild bei der Krähenjagd

Beim feindlichen Lockbild werden die Krähen mit einer Uhu - Attrappe oder Fuchspräparat zum Hassen gebracht. Der Aufbau unterscheidet sich deutlich zum freundlichen Lockbild. So werden keine beflockte Lockkrähen verwendet! Der Schirm gilt aber auch hier als Basis zur effektiven und erfolgreichen Lockjagd auf die Krähe.


Lockruf der Rabenkrähe, Elstern und Eichelhäher

Morgens früh im Revier, wenn die Rabenkrähen hungrig sind und auf Futtersuche sind, geht das Anlocken der Vögel am einfachsten. Zum Anlocken der Krähe, Elster und Eichelhähers braucht man nebst einem freundlichen oder feindlichen Lockbild einen Krähenlocker. Mit einem guten Locker kann der Warnruf, Angstschrei und Sammelruf leicht nachgespielt werden. Wir zeigen auf, welche Bedeutung der einzelne Ruf der Rabenkrähe hat und wie man ihn spielt. 


Beizjagd und Falknerei

Gewisse örtliche Gegebenheiten lassen die Jagd mit dem freundlichen oder feindlichen Lockbild nicht zu. Das Unterlassen der Jagd ist aber keine Option! Warum dann also noch den Aufwand betreiben und Krähen zusätzlich im Revier beizen? Die Beizjagd und die Jagd mit den Lockbildern sind kein Widerspruch sondern eine optimale Ergänzung. die Jagd mit diesen Vögel ist äusserst anspruchsvoll und braucht ein grosses Wissen rund um die Jagd und Tierhaltung.