Wie kann man Elstern anlocken und fangen?


Die erfolgreiche Lockjagd auf die Atzel

Tipps für die Lockjagd auf Elstern

Die Elster (Pica pica) gehört zu den Vogelarten aus der Familie der Rabenvögel. Sie gehört zu den Sperlingsvögel (Unterordnung Singvögel) und bewohnt Hecken und Sträucher. Die Rabenvögel findet man ebenso wenig dichten Waldgebieten, wie in auf offener Feldflur. Häufig lebt die Elster in unmittelbarer Umgebung des Menschen, wodurch sie sich vor natürlichen Feinden ebenso schützt, sich Nahrungsquellen erschliesst und der Bejagung entzieht. Bei der Suche nach Nahrung ist sie nicht wählerisch und nimmt mit, was sich ihr bietet. Dazu gehören neben pflanzlicher auch tierische Kost. Überfahrene Tiere, Insekten, Singvogelbruten und Jungvögel , die Eier von Bodenbrütern ebenso wie Zier- und Nutzgeflügel und deren Küken auch Junghasen gehören zu ihrem Beutespektrum. Die Zahl der Beobachtungen einer nestraubenden Elster ist - wohl aufgrund der Nähe zum Menschen in Dörfern und Städten und Regionen, vielfach dokumentiert. Die Rabenvögel werden auch noch Atzel als bezeichnet. Dies wird regional in Deutschland oft verwendet. 



Lockbild / Flugroute / Sammelplatz

Elstern erfolgreich anlocken und fangen

Wo sind die besten Sammelplätze und Flugrouten für Elstern? Wie muss das Lockbild für Elstern aussehen? Für das Lockbild stellten bzw. hängen wir 3 - 15 Elsternlockvögel (Decoys) in die Büsche. Dies geschieht an einer Örtlichkeit, an der wir wissen, dass die  Flugroute durchgeht. Die Vogel - Attrappen täuschen eine Sammelstelle und mögliche Futterstellen vor. Dadurch kommen die Artgenossen in die Nähe. So kann man die Elstern erfolgreich anlocken. Wichtig dabei ist, dass der Platz an einer Hecke liegt, da Elstern bevorzugt entlang solcher Deckungen fliegen. Ideal ist eine Lücke in der Hecke da dies das Schiessen wesentlich erleichtert.



Die Falle schlägt zu!

Elstern erfolgreich anlocken

Das Sprichtwort "Der frühe Vogel fängt den Wurm" gilt hier nicht. Im Gegensatz zur Krähenjagd eignet sich ein abendlicher Ansitz am Schlafplatz hervorragend zum Strecke machen. Die Elstern fliegen einzeln oder in kleinen Trupps an und fallen in das Schlafgehölz ein. Man muss dabei die Vögel tunlichst im Anflug schiessen. Eingefallene Elstern klettern sofort nach unten in dichtbeastete Bereiche, in denen der Jäger sie nicht mehr sehen und erlegen kann. 

Beachte: Erst genau erkunden!

  • Wann kommt die erste Elster? => Mindestens 1/2 Stunde vorher muss fertig aufgebaut sein 
  • Auf welcher Flugroute kommen sie angestrichen, wohin kann man (auch flach) schiessen.
  • Bis in tiefste Dämmerung sitzen!
  • Die Elstern nehmen die Bejagung am Schlafgehölz sehr übel und als Anlass für immer trickreicheres Anfliegen !!! Beim ersten Mal funktioniert es am Besten!
  • Elstern sie wie Krähen sehr lernfähig!


Jagdbekleidung für die Lockjagd

Tipps für die Jagdbekleidung für die Lockjagd auf Elstern

Auch bei der Elsternjagd ist die Jagdbekleidung für den Jäger extrem wichtig. Jene Regeln und Gebote wie bei der Krähenjagd, gelten auch bei der Jagd auf Elstern. Unachtsamkeiten erschweren das Anlocken der Elstern erheblich. Eine Gesichtsmaske (Nase und Mund sind bedeckt) und passende Handschuhe sind nötig. Ebenso gilt dies für den Tarnschirm / Blind. Es gelten die selben 10 Gebote wie bei der Krähenjagd



Jagdlocker / Elsternlocker / Lockinstrument

Jagdlocker / Elsternlocker / Lockinstrument:

Elstern gehören zu jenen Vogelarten die extrem neugierig aber vorsicht sind. Der Elsternlocker wird die Neugier der Elstern wecken und dies ist entscheidend für den Erfolg. Bei der Lockjagd auf Elstern verwenden wir zwei Arten von Jagdlocker. Mit dem MID (Magpie in distresse) wird der Klagelaut nachgemacht. Mit dem ACME Magpie Decoy Corvid Call oder dem CMS Mapgie Call können wir perfekt einen freundlichen Lockruf / Sammelruf abgeben. Hierbei gilt es wie immer zu beachten, dass man reichlich üben muss, damit ein authentischer Klang und Ruf hörbar ist.



Lockruf der Elster (Sammelruf)

Lockruf der Elster (Elsternklage)



Elstern fangen mit dem Nordischen Krähenfang

Tipps für die Jagdbekleidung für die Lockjagd auf Elstern

Der "Nordische Krähenfang" ist eine jagdliche Einrichtungen, die auf den ersten Blick wie eine Vogelvoliere aussieht. Die Falle wird auch oft auch als "Norwegischer Krähenfang" bezeichnet. Die Falle hat auf der Oberseite eine Öffnung bzw. mehrere Eingänge. Die Vögel gelangen durch die jeweiligen Öffnungen in das Innere des Käfigs und werden gefangen. Die Krähenfalle funktioniert wie eine Fischreuse. Es steht das Anlocken und Fangen im Vordergrund und nicht das sofortige töten der Vögel. Die gefangenen Vögel gelangen bei den meisten Krähenfallen durch die Leiter (Eingang) in die Voliere, jedoch nicht mehr raus. "Leiter" nennt man die Einflugöffnung im Dach, weil sie wie eine liegende Leiter aussieht. Zum Fangen von Krähen und Elstern werden ebenso Krähenfallen mit Wippen verwendet. Als Köder legt man ein Eier auf die Wippe. Beim Betreten dieser Wippe, wird ein Mechanismus ausgelöst, der den Eingang der Fall verschliesst. Die Falle hat zugeschlagen!



Die Jagd mit der Falle ist in Deutschland verboten!

Krähenjagd ist nicht verboten - Fangen von Krähen und Elstern aber schon

Die Nutzung eines "Nordischen Krähenfanges" ist in Deutschland verboten! Unter anderem liegt dies daran, dass jegliche Vögel in die Falle gelangen und gefangen werden. Obschon die Endselektion vor dem Erlegen gewährleistet ist, bestehen Zweifel am Tierschutz durch einige Organisationen. 



Warum bejagt man Elstern? Das fremde Nest ist verlockend!

Tipps für die Jagdbekleidung für die Lockjagd auf Elstern

Sowohl die Elstern wie auch weitere rabenartige Vögel sind Singvögel und Allesfresser. Sie fressen jene Nahrung die am einfachsten in der Natur verfügbar ist. Ihr Futter besteht aus Insekten, Regenwürmer und Wirbeltieren und Kleinvögeln. Elstern suchen zudem gerne fremde Nester auf, um die darin vorhandenen Eier und Nestlinge zu töten und zu fressen. Die Rabenvögel essen aber auch gerne Früchte, Beeren, Getreidekörner oder Nüsse. In ihrem Lebensraum stehen beiden Arten mit Speiseresten, Komposthaufen und anderen Abfällen der Menschen ganzjährig ergiebige Nahrungsquellen zu Verfügung. Damit füttern sie auch ihre Jungvögel welche noch nicht flügge sind und sich noch in den Nester aufhalten. 



Fragen zum Anlocken und Fangen von Elstern?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Erich Kinzle (Montag, 12 Juli 2021 22:16)

    Ist unglaublich was die Elstern an Eiern aus einem fremden Nest holen! Danke für den Bericht, der meine gemachten Erfahrungen bestätigt.