Auswirkungen im Revier


Da sich die Beizjagd häufig in Ortsnähe oder an gut befahrenen Straßen im Revierabspielt, bleibt das Wild im Herzstück des Revieres ungestört. Eine gewisse Vergrämung weg von der Straße ist sogar von Vorteil. Das Risiko, dass anderes Wild geschlagen wird kann der Falkner minimieren, indem er den Greifvogel speziell auf schwarze Beuteattrappen prägt. Dadurch wird die Krähe als Beute verinnerlicht, der Fasan aber so gut wie ausgeschlossen. Außerdem werden zum Krähenbeizjagd hauptsächlich Terzel eingesetzt, die aufgrund ihrer Größe nicht für Feldhasen geeignet sind.

Krähenjagd, Beizjagd. Terzel, Kraehenjagd.eu, Niederwild