Schrotpatrone und Schrotgröße

Munition für die Krähenjagd

Schrotpatrone und Schrotgröße für Krähen:

Die richtige Wahl der Munition / Schrotmunition ist für den Erfolg bei der Krähenjagd äußert wichtig. Je nach Waffe kann die Deckung abweichen. Daher sollte man vor der ersten Lockjagd auf Krähen einen Munitionstest auf dem Schiessstand durchführen um zu testen, wie sich Munition mit dem eingesetzten Choke verhält.

 

Sinnvoll sind 2,5 - 3mm Schrote, wobei wir beste Erfahrungen mit 2,7mm bei einer Vorlage von 32 bis 36 Gramm machten.

 

Dies sind aber nur Richtmasse und können je nach Hersteller stark differenzieren. Die Deckung der eigenen Flinte mit der gewünschten Munition sollte auf jeden Fall auf dem Schiessstand überprüft werden. Hier jede Munition mit Vor- und Nachteilen aufzuführen, übersteigt jegliche Vernunft.

 

Es gilt aber überall: Munition kaufen, Choke's mit Munition testen und seinen eigenen Schiessleistungen anpassen. Nur soviel: günstig ist nicht gleich schlecht. Teuer ist nicht gleich gut!