Bilder von der Krähenjagd

Bei den stetig sinkenden Niederwildbesätzen muss sich der passionierte Jäger, der die Flugwildjagd liebt heutzutage schon etwas Besonderes einfallen lassen, um Wild zu finden, auf das er jagen kann. Neben der Gänsejagd und Taubenjagd bietet die Jagd auf rabenartige Vögel nicht nur die Chance mit Lockvögeln, Tarnkleidung, Lockern, Hund und Flinte loszuziehen und gut getarnt in einem Schirm die anfliegenden Vögel zu erwarten. Wir wollen Ihnen einige Bilder und Erläuterungen zur Krähenjagd nicht vorenthalten, damit Sie vielleicht verstehen, worum es uns bei dieser Lockjagd geht.


Krähenjagd bei bestem Wetter

Bei bestem Wetter haben wir eine Ecke bejagt, an der eigentlich nur einzelne Krähen zu sehen waren. Heute blieb der Graureiher zu Hause und wir haben lediglich ein Lockbild mit rund 30 Lockkrähen aufgestellt. Hierbei hat sich gezeigt, dass die selber gemachten Erdspiesse eine hervoragende Sache sind. Der trockene und harte Boden macht den Standart - Ständern erhebliche Mühe. Die Spiesse werden mit Sicherheit auch bei gefrorenem Boden ihren Dienst erweisen. Jack hatte einiges zu tun und machte dies zufriedenstellend. 


Norddeutschland im August 2020

Im August 2020 reiste ein Teil des Team Kraehenjagd.eu nach Bremen, Niedersachsen und Hamburg um gemeinsam der Krähenjagd nach zu gehen. Hierbei haben wir schöne und abwechslungsreiche Jagdtage erlebt. Wir konnten beim Seminar neue Krähenjäger kennen lernen und freuen uns auf die kommenden gemeinsamen Jagden. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0