05.03.2019 - Das Ende der Jagdzeit naht...


Krähenjagd mit dem  freundlichen Lockbild

Der Wetterbericht war alles andere als positiv für den 05.03.2019. Sturm war angesagt und das Ende der Jagdzeit naht...

 

Aufgrund der schon in der Luft liegenden Schonzeit gab es aber keine Chance mehr auf einen anderen Termin zu schieben.

Wächterkrähe mit GFK Stangen

An deren Spitze der Reviergrenze wäre ein guter Standort gewesen. Leider war dort zum Einen die Deckung für einen Zwei - Mann - Tarnschirm zu schlecht, zum Anderen gibt es in dem Revier viele Elstern die ihre Route entlang der Straße haben...

 

 

 

 

Lockjagd auf  Krähen, Lockbild

Es sollte im Revier eines Freundes gejagt werden.

Die ortsnahe Fläche weist keine Deckung auf außer einer Schlehenhecke am Damm einer die Reviergrenze bildenden Bundesstraße. Etwa in der Mitte dieser Hecke springt eine rund  70 Meter lange, lückige Baumreihe in die Felder.

 

Krähen Elstern Strecke legen

Also kurz:  Der Tarnschirm musste an die Straßenböschung, wenn auch mit erheblichem Risiko: 

 

Krähen meiden normalerweise in " Ecken" einzufliegen...

 

Hier bildeten Baumreihe und Böschung einen rechten Winkel.

 

 

ABER : Ich hab mir die Mühe gemacht drei Mal eine halbe Stunde lang die Flugbewegungen der Krähen mit dem Fernglas zu beobachten und die flogen DURCH oder in die Baumreihe. Ich hab 4 Stück gezählt, also kein riesen Besatz. Das Jagen war dann schlicht perfekt. Der Sturm der Nachts ordentlich tobte, setzte aus, die Krähen flogen brav an und Elstern auch. Wir schossen sehr gut und die Unterhaltung im Schirm nett. Kurz, es war einer der Morgen die dafürstehen Krähenjäger zu sein. 



Kommentarfunktion zur Jagd...

Kommentare: 2
  • #2

    Florian Fesl (Sonntag, 10 März 2019 12:38)

    Super Bericht! Jetzt am Ende der Jagdzeit, sind's die wichtigen Krähen auf der Strecke! Waidmannsheil und beste Grüße!

  • #1

    Peter Stöckl (Samstag, 09 März 2019 13:24)

    Weidmannsheil! Ihr seid genial